Samstag, 16. Juni 2012

Backwahn....

Also ich kann es selbst kaum glauben, endlich bin ich mal wieder dazu gekommen zu bloggen und dann auch noch mit Backwaren ;)

Morgen gehts mit Junior zum Baseballspiel nach Paderborn und da wir schon früh morgens unterwegs sind und auch erst spät am Abend zurück kommen werden, habe ich für die Mitfahrenden ( und natürlich auch für den GöGa) vorgesorgt und etwas gebacken.

Rezept:

Zutaten:
300 gr. Butter
300 gr. Zucker
300 gr. Mehl
5 Eier Größe M
1 Päckchen Backpulver
2 Tüten Götterspeise -Waldmeistergeschmack-
1-2 Tüten rote Grütze
1 Tüte Vanillepuddingsoße
und Kakao

Zubereitung:

Aus den Zutaten, Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver einen Rührteig herstellen, diesen dann auf 4 Schüsseln verteilen und jede Schüssel mit einem der anderen Zutaten Götterspeise, rote Grütze, Vanillepuddingsoße und Kakao vermengen. Diese verschiedenen Mischungen dann entweder als Kuchen abwechselnd schichten oder so wie auf den Fotos als Muffins klecksweise in die Form geben und dann backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Ca. 15-20 min. bei 180° Grad.















Anschließend habe ich noch kleine Käsekuchentörtchen aus Filouteig gebacken.

Zutaten:
1 Packung fertig Filouteig
500 gr. Quarck
1 Ei
1 Dosen Mandarinorangen
etwas Zucker nach Geschmack
1 1/2 EL Puddingpulver
4 EL Saft von den Mandarinorangen

Zubereitung:

Den Filouteig in 9 gleichgroße Stücke schneiden. Die Muffinorm fetten, dann den Filouteig (4-5 Blätter aufeinander versetzt) in die Muffinform drücken und mit dem aus den o.g. Zutaten gefertigter Quarckmasse füllen. Die Muffinform dann im Backofen bei 160° Grad ca. 20-25 min. backen.


Hier die fertigen, musste mich echt zurückhalten diese nicht sofort zu essen ;)

















Na und wenn das noch nicht genug ist habe ich zu guter letzt auch noch Pizzaschnecken gebacken :D

Zutaten:
1 Packung Fertigpizzateig
1 kleine Dose gewürfelte Tomaten mit Kräuter
geriebener Käse
Speckwürfel
Pfeffer, Salz und italienische Kräuter

Zubereitung:

Den Fertigteig ausrollen und mit der Tomatensosse bestreichen nochmals gut nachwürzen und mit etwas geriebenen Käse bestreuen, dann den Teig von der schmalen Stelle an aufrollen und immer kurz vor dem weiteren Aufrollen mit dem gewürfelten Speck bestreuen und weiteraufrollen, bis alles aufgerollt ist. Dann wird diese Rolle in Klarsichtfolie gewickelt und für ca. 20-30 min. in den Tiefkühler gelegt, so lassen sich die Pizzaschnecken hinterher besser schneiden und bleiben auch besser in Form. Aus dem Tiefkühler raus und in ca. 20 gleichgroße Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier oder Silikonfolie legen und für ca. 20-25 min. bei 180° Grad fertig backen.

Hier die Pizzaschnecken:



Kommentare:

  1. Gebackener Quark? Klingt irgendwie seltsam. Will morgen vielleicht auch Muffins backen, aber mit so ner Bio-Fertigmischung, die ich schonmal gemacht habe und die ich echt gut fand!

    Das mit der Farbe haste dir doch von meinen Cakepops abgeguckt :P. Auf der Arbeit haben sie allen geschmeckt. Muss ich unbedingt nochmal machen, die Dinger. Und ich scheu mich da auch nicht for Lebensmittelfarbe. Immerhin isst man die ja nicht soo oft.

    AntwortenLöschen
  2. Was ist das für ne Mischung bzw. Firma??

    Cakepops müsste ich auch mal wieder backen, die kommen immer gut an, aber du weisst ja das backen nicht so meins ist, also wiwrds wohl noch was dauern ;)

    AntwortenLöschen
  3. Weiß nicht wie die Firma heißt, aber habe sie von Kaufland. Ist so ne Packung mit irgendwas grünem drauf glaueb ich.

    AntwortenLöschen