Freitag, 15. April 2011

Rharbarberkuchen

Endlich ist wieder Rharbarbersaison und ich kann meinen Lieblingskuchen backen.
Diesen Genuss möchte ich euch nicht vorenthalten und da dieses Rezept einfach und schnell in der Handhabung ist, denke ich er wird euch gefallen!

Zutaten für den Mürbeteig:

65 gr. Butter
65 gr. Zucker
1 Ei
200 gr. Mehl
1 TL Backpulver


Zutaten für den Belag:

1 KG Rhabarber
2 Eier
125 gr. Zucker
Abrieb einer Zitronenschale
60 gr. Zucker
50 gr. Zwieback alternativ gehen auch feine Haferflocken
50 gr. Mandelsplitter

aus den Zutaten für den Mürbeteig einen Teig kneten und in eine eingefette Backform geben und bei 180 Grad für 10 min. vorbacken.

Den Rhabarber schälen und in kleinen Stücken schneiden, diese mit dem Zucker (125 gr) besteuen und einige minuten ziehen lassen, dann die anfallende Flüssigkeit abgießen. In der Zwischenzeit die Eier trennen, das Eigelb mit den 60 gr. Zucker vermengen, dann das Eiweiß steifschlagen und zur Eigelb-Zuckermassen hinzufügen. Jetzt den Zwieback ganz fein reinkrümmeln (oder die Haferflocken zufügen) und zum Schluß die Mandeln.

Den vorgebackenen Teig mit dem Rhabarber belegen und anschließend die Eier-Zwiebackmasse gleichmäßig darüber geben und zum Schluß mit den Mandeln bestreuen.

Der Kuchen wird bei 200 Grad etwa 20 Minuten lang weitergebacken. Zum Topping entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit Sahne genießen. Ich liebe ihn PUR.


Kommentare:

  1. hallo sternenkind, schön dich hier zu lesen ;)
    eine meiner Freundinnen mag eigentlich kein Rhabarber, als ich ihr diesen vorsetzte aß sie den halben Kuchen :)

    AntwortenLöschen