Mittwoch, 15. Juni 2011

Italien trifft Frankreich oder Spaghetti con Dijon-Senf Maille - A l'Ancienne

Ungewöhnlich dachte ich mir als ich dieses Gericht auf der Speisekarte meiner Arbeit las. Da ich aber von Natur aus sehr neugierig in Sachen Rezepte bin und auch sah das selbst bei unseren Oberäzten das Essen gut ankam stellte ich nach probieren fest - das muss ich Euch mitteilen -!

Zutaten:
Spaghetti
Dijonsenf
1 EL Butter
1 EL Mehl
etwas Orangensaft
sowie Pfeffer, Salz und etwas Honig
Ruccola


Zubereitung:
Die Spaghetti nach Anleitung in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Aus der Butter und dem Mehl eine leichte Mehlschwitze herstellen und mit dem Orangensaft ablöschen, dann den Dijonsenf dazufügen und umrühren. Sollte die Soße noch zu fest sein, dann mit etwas Milch verlängern. Für die jenigen denen die Soße zu säuerlich ist, Honig nach Geschmack dazufügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Als Topping kommt auf den Nudeln und der Soße der Ruccola drauf und wird dann unter der Soße gezogen.

Sollte jemand unter Euch sein, der garnicht ohne Fleisch leben kann, der kann etwas kleingeschnitte
in der Pfanne angebratene Hühnerbrust dazu geben.

Kommentare:

  1. hoert sich aber lecker an, ich liebe alles mit Dijon Senf!

    AntwortenLöschen
  2. sehr spannend :-) das muss ich mir mal merken :-) danke fürs Rezept. Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen