Dienstag, 19. Oktober 2010

Herzhafter Kuchen mediteraner Art

Diesen tollen Kuchen habe ich in dem Buch "Sophies Cakes" gefunden, habe ihn allerdings etwas abgeändert, denn das Original mit dem Mozzarella hat mir nicht geschmeckt, da Mozarella, wenn er gebacken und dann ausgekühlt ist, die Eigenart hat gummiartig zu werden. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne backt und mal was außergewöhliches sucht.

Zutaten:
4-6 getrocknete, eingelegteTomaten
2 Msp. Salz und Pfeffer
100 gr. geriebenen Greyerzer
8 Blätter Basilikum
2-3 Scheiben gekochten Schinken
150 gr. Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 Eier Gr. M
80 ml Olivenöl
125 ml Vollmilch

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160)
In einer Schüssel Mehl und Backpulver gut vermischen, Eier dazugeben imd mit dem Schneebesen kräftig verquirlen. Nach und nach das Öl, die warmgemachte Milch und den geriebenen Greyerzer einrühen, Dann die klein geschnittenen getrockneten, eingelegten Tomaten, das gezupfte Basilikum und den kleingeschnittenen Schinken mit unterheben und alles in eine gefette Backform geben.
Gute 40-45 Minuten backen!

Tipp: Fürs Buffet oder zum Mitnehmen auch als Muffins sehr schön, ergibt dann ca. 18 Stück.

Kommentare:

  1. Wieso herzhaften Kuchen essen, wenn süß viel besser schmeckt?

    AntwortenLöschen
  2. ou ja das ist ein schönes Buch, ich habe das auch hier, wobei bisher nur einen Cake daraus gebacken.

    AntwortenLöschen
  3. ajh: ausprobieren schmeckt lecker, meine Kollegen waren begeistert und kannten das auch noch nicht!
    NH: hast ja noch nicht probiert, also trau dich mal ran ;)
    Irene: Es lohnt sich die mal nach und nach auszuprobieren, der nächste folgt ;)

    AntwortenLöschen
  4. wenn man den Mozzarella mit der Röstireibe reibt, könnte es gehen. Aber Greyerzerkäse schmeckt eh "besser".

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Robert finde er gibt dem ganzen noch was herzhaftes, aber danke für den Tipp werd es vielleicht mal anwenden wenn der Greyerzer mal nicht vorhanden ist.

    AntwortenLöschen
  6. WOW! Der sieht super aus und scheint auch für mich, als die Top-Küchenfee ;-) mit 2 linken Händen möglich zu sein - wenn - dann werde ich berichten - euch noch einen schönen Tag...

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab's getan - äußerlich ist er dem obigen Bild sehr ähnlich...
    Ob und wie gut er mundet, werde ich dann morgen testen... ;-))
    Jetzt verzieh ich mich mit einem guten Buch ins Bett - das heutige Wetter schreit ja schon den ganzen Tag danach...

    AntwortenLöschen
  8. @AB: Na, dann hoffe ich mal das er euch genauso mundet wie uns ;) freue mich das du mal reinschaust und auf deinen Bericht
    LG irene

    AntwortenLöschen
  9. Super - Schnell - Lecker! - ich kann nur allen raten, diesen Kuchen zu versuchen - die Zubereitung ist unkompliziert und nimmt wenig Zeit in Anspruch (wichtig). Er schmeckt phantastisch - DAnke Irene, für dieses tolle Rezept...

    AntwortenLöschen