Sonntag, 10. Oktober 2010

Möhren und Huhn mal anders....

Seit Jahren sammel ich Gewürze und Kräuter aus allen Herrenländer, jeden den ich kenne und der in den Urlaub in ein Land fährt, dessen Gewürze ich entweder noch nicht kenne oder nicht mehr habe, den bitte ich mir ein Landestypisches Gewürz/Kraut mitzubringen. So bin ich auch auf den Geschmack von Baharat gekommen, und dieses hier habe ich damit gekocht.

Zutaten:
200 gr. Möhren in Scheiben
150 ml. Kokosmilch
Baharat
etwas Ghee (reines Butterfett)
etwas Honig
pro Person eine einzelne Hühnerbrust
wer mag Kokosflocken
Gewürze: Pfeffer, Salz, Curry, Paprika, Chayenepfeffer
asiatische Nudeln

Zubereitung:
Das Ghee in einem Wok erhitzen und die Möhren kurz erhitzen, dann mit der Kokosmilch, dem Baharat und dem Honig abschmecken. In einer seperaten Pfanne die in kleinen Stücken geschnittenen und gewürzten Hühnerbruststückchen ganz kross anbraten und anschließend zu den Möhren und er Kokosmilch in den Wok geben. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, dann abschütten und ebenfalls in den Wok geben.

Kommentare:

  1. sieht super lecker aus - aber was ist "Baharat"? - nur gut, dass es google gibt... ;-))

    AntwortenLöschen
  2. okay - gesagt - getan - für alle, die wie ich, nicht dumm sterben wollen... -
    "Baharat (arabisch ‏بهارات‎,Gewürz‘) ist eine sehr oft verwendete Gewürzmischung im arabischen Raum. Wie Curry hat sie keine feste Zusammensetzung, sondern wird in vielen regionalen Varianten hergestellt.

    Hauptbestandteile von Baharat sind Pfeffer (Körner und Schoten), Paprika, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Kardamom, Muskatnuss und Zimt."
    ...und jetzt alle an den Herd... ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Genau, bitte mitteilen ob´s geschmeckt hat. Wir lieben diese Gewürze ;)

    AntwortenLöschen