Dienstag, 5. Oktober 2010

Kürbis Quiche

Herbstzeit = Kürbiszeit
Ich kann mich noch genau daran erinnern, das ich vor gut drei jahren noch gar keine Kürbisse mochte. Aber mit dem Älter werden, ändert sich ja bekanntlich auch der Geschmack und man versucht auch eher Sachen zu probieren als noch in jüngeren Jahren. Auf den Genuss des Kürbisgeschmacks hat mich eine Suppe gebracht, die ich in den nächsten Wochen auch noch kochen und posten werde.

Hier aber erstmal ein Rezept, welches mir heute nach Sichtung des Kühlschrankes so in den Sinn kam.

Mürbeteig:
200 g Mehl, (Type 405)
1 Prise Salz, (eine kräftige Prise)
100 g Butter oder Butterschmalz, kalt
1 Ei

Belag:
1 kleiner Hokaidokürbis
2 - 3 Eßl. Kräuterquark
1 Ei
Curry, Salz und Pfeffer
 
Zuerst einen Mürbeteig herstellen, diesen dann im Kühlschrank ruhen lassen und anschließend in die Form geben. Dann habe ich die Schale des Kürbisses mit dem Sparschäler entfernt und das Kerngehäuse entfernt. Nun den Kürbis auf der Reibe reiben und mit dem Quark, dem Ei und den Gewürzen mischen. Diese Mischung auf den Quicheteig verteilen und für ca. 30-40Min. (Ofenabhängig) bei 180 Grad backen.

Hinweis:
Ich habe den Kürbis nicht blanchiert, da ich ihn gerne Knackig mag, wer´s also lieber weicher mag, der blanchiert den Kürbis am Besten vorher!



Kommentare:

  1. da kann ich ja noch gute Hoffnung haben, mit del Älterwerden Kürbis auch noch zu mögen.

    AntwortenLöschen
  2. Robert, man darf die Hoffnung nie aufgeben oder wie sagt BOND: Sag niemals NIE ;)

    AntwortenLöschen
  3. das sieht ja mal lecker aus.. und ich hab auch noch so nen Kürbis herumliegen :-) LG Karin

    AntwortenLöschen