Samstag, 21. August 2010

Walnuss-Likör

Nüsse über Nüsse und was mach ich nun damit, dachte mir schon vor Jahren, bis ich die Idee hatte selbstgemachten Likör herzustellen, aber wie??? Eine italienische Nonna (Oma) gab mir ihr Rezept und es ist der Hit und so einfach.

Man benötigt dafür eine große Flasche mit großer Öffnung, die aber Verschließbar ist. Ich habe einen 5 Liter großen Plastikkarnister mit großer Öffnung und Henkel. Zur Herstellung des Likörs braucht man dann bei 5 Liter

5 Flaschen guten Doppelkorn (nicht zu billig)
60 Walnüsse (gereinigte nicht knacken sondern ganz lassen)
250 gr. braunen Kandis

Dies alles gibt man in den Kanister, schüttelt in ab jetzt mindestens einmal pro Woche so richtig schön durch, damit sich der Kandis auflöst. Jetzt benötigt man nur noch gute 3-4 Monate Zeit, denn umso länger der Korn in die Nüsse einziehen kann umso dicker und leckerer wird der Likör.

Nach der o.g. Einziehzeit, wird der Likör abgeschüttet, die Nüsse wasche ich dann ab und lass sie trocknen, um sie dann zu öffnen und zum Backen oder auch zum Naschen zu verwenden.

Da in dem Likör noch Spuren von den Nüssen seien können, sollte man diesen durch ein sehr feinmaschiges Sieb gießen und dann in Flaschen abfüllen. Der Likör schmeckt pur gut aber auch zum Vanille- oder Walnusseis.

Hier das Ergebnis:

Kommentare:

  1. Ich stell's mir grad vor: Walnusseis mit Sahne und oben drüber diesen tollen Likör! Oder warte - Karamelleis! Oder Schokokuchen und den Likör dazu. Hhmmmm... Ich muß weg - was Süßes kaufen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Lilly: Mein Baum hängt schon wieder soooo voll und ich brauche dringend Walnussrezepte wo ich diese in Mengen verarbeiten kann. Oder ich gründe eine Brennerei ;)
    Ich benutze diesen Likör auch für Eis oder auch ein kleinen Spritzer im Kaffee, auch lecker zum tränken von Nusskuchen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd mal Walnußrezepte suchen. Daß Du die Nüsse einfrieren kannst weißt Du? Macht denen nichts aus! Bei uns kommen auch immer einige an den Salat. Den Likör kann man doch jetzt prima schon für Weihnachten vorbereiten.Wenn dann noch was übrig ist ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ne mit dem Einfrieren das wusste ich nicht,mit oder ohne Schale ;)

    Ich hatte letztes Jahr 200 KILO Nüsse auf dem Baum!

    AntwortenLöschen
  5. 200 Kilo??? Damit solltest Du tatsächlich eine Brennerei gründen.Ernsthaft,für Weihnachtsmarkt o.Ä.Oder unter den Foodbloggern anbieten.Wieso nicht?!Wenn Du Nüsse einfrierst,dann ohne Schale.

    AntwortenLöschen
  6. Danke, werd es mir mal ernsthaft überlegen ;)
    Hab jetzt gerade mal wieder neue Flaschen bestellt und muss dann neuen ansetzen. Momentan hatte ich es noch so gehalten, dass ich denen, die bei mir mal Essen für ne Feier bestellten, diesen leckeren Likör, als Dankeschön geschenkt hatte. Das das ist mir auf die Dauer zu wertvoll und zu teuer!

    AntwortenLöschen
  7. http://www.chefkoch.de/rs/s0/waln%FCsse/Rezepte.html
    Alles Walnussrezepte.Die Kandierten hören sich lecker an.Im Chefkoch Forum kannst Du auch Walnüsse anbieten.Manchmal suchen da Leute nach Nüssen.Den Likör verschenken wäre mir auf die Dauer auch zu teuer.

    AntwortenLöschen