Montag, 13. September 2010

ICH GESTEHE - ABER NUR UNGERN

Oh oh, bevor mein Frauchen petzt, sag´ ich´s lieber selber :o

Endlich hatte ich Sturmfreie Bude, da mein Frauchen zum Einkaufen unterwegs war! Mir war langweilig, also ging ich mal auf Entdeckungstour. Zuerst zerfetzte ich mal die Hausschuhe, zum Glück hat sie davon kein Foto gemacht, sonst hättet ihr nacher einen schlechten Eindruck von mir und das wollen wir ja wohl nicht, oder!!??

Im Bad steht zur Zeit so ein Schränkchen auf dem Boden, da war doch glatt noch ein Hund zu sehen, also erstmal Revier verteidigen und dagegen boxen.




































Dann stand da sowas Weißes, was kein Hund gebrauchen kann, also Frauchen zuliebe schmeiß ich das mal raus aus dem Bad.
































Und was ist das, ein Teppich im Bad? War leider zu groß um das Ding rauszuziehen, habs versucht, aber muss wohl noch ein wenig stärker werden - arbeite dran - versprochen!















Plötzlich hab ich was schönes Entdeckt. Damit konnte man super spielen, müsst ihr mal ausprobieren. Rollt super, lässt sich gut zerreissen und Frauchen räumt dann auch alles weg ;)























































Als ich dann sah, das sie mich längst schon ertappt hatte, nahm sie mich mit in den Garten und da hab ich dann mal so richtig mit meinem Fadenknochen gekämpft.



















Anschließend war ich so müde, dass ich erstmal ein Schlümmerchen gehalten habe. Mit dem letzten Bild verabschiede ich mich dann auch erstmal für heute und freue mich, wieder mal mit Euch über mich zu plaudern. Also tschüüüüß Eure LUNA

Kommentare:

  1. Sind sie nicht süß!? Zora ist auch immer noch total verspielt, trotz ihrer 2,5 Jahre... =) Die Fotos und deine Geschichte drum sind sehr schön! Gern mehr davon!

    AntwortenLöschen
  2. Ah, ein kleines Raubtier! Aber böse sein kann man den kleinen Knirpsen ja auch nicht so wirklich. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich habe auch so eine Wilde Maus zuhause. Kann die Storys gut nachvollziehen. Und irgendwie kann man ihnen garnicht böse sein, den kleinen Biestern, stimmts?

    AntwortenLöschen
  4. Hey Luna, du bist ja eine tolle Knirpsin. Klasse, dass du deine Familie ständig bei Laune hälst - wir machen das bei uns Zuhause genauso. ;-) Kleiner Tip mit riesigem Spaßfaktor - Kissen vom Sofa oder von den Betten besitzen ein Innenleben, es macht höllisch Laune, dieses Innenleben rauszuzupfen und überall zu verteilen... Wenn du Besuch hast, könnt ihr auch einen kleinen Wettkampf veranstalten, wer am schnellsten die meisten Kissen malträtiert... Also, du machst das genau richtig, halte deine Familie immer schön auf Trab, so kommen sie gar nicht auf dumme Gedanken...
    In diesem Sinne,
    wuffische Grüße von den Fellnasen
    Lotte & Karpat

    AntwortenLöschen
  5. Hörst du wohl auf ihr solche Tipps zu geben ;) die treibt eh schon genug Unsinn, aber wenn sie einen so anschaut kann man garnicht BÖSE sein. Heute morgen musste ich mal wieder um meinen Socken kämpfen und durch die ganze Wohnung laufen, hält einen auf jeden Fall fit :)
    übrigens schöne Namen haben eure 2

    AntwortenLöschen
  6. Sorry - die Tips kommen nicht von mir... ;-))

    Socken haben wir hinter uns - aber soeben haben meine Beiden sich 4 tiefgefrorene Röstis geteilt - ich wollte diese eigentl. in den Backofen werfen, wurde aber vom Telefon unterbrochen - als ich diese dann, nach dem Telefonat verarbeiten wollte, habe ich auf dem Platz meiner Wuffs nur noch eine leere Tüte gefunden... - ade ihr schönen Röstis!!

    AntwortenLöschen
  7. oops - jetzt heiße ich plötzlich "AB" - die Wege der Kommunikation sind manchmal schon ziemlich unergründlich... ;-))

    AntwortenLöschen
  8. nun, bei den Röstis ist es gestern nicht geblieben - ich aß gerade zu Mittag (alleine), Entenbrust, nun mit Kartoffeltaschen, als es an der Tür klingelte, stand ich auf, um zu öffnen, da fiel mir mein Essen ein, ich zurück und konnte die Entenbrust noch gerade vor Lotte retten und habe sie auf ihren Platz verbannt - Glück gehabt - zurück zu Tür mit Karpat - an der Tür stand ein Fremder, der mein Geld wollte - hat er aber nicht gekriegt - während ich ihn abwimmelte, hat mein "kleiner" Karpat sich aus dem Staub gemacht und... schleckte sich das Maul, nach dieser leck'ren Entenbrust, auch die Kartoffeltasche fand er gut - ein Glück, dass ich schon satt war ;-))
    Lotte war natürlich stinksauer, da sie von ihrem Platz aus, tatenlos mit ansehen musste, wie Karpat meinen Teller leerte... - Mein Gott, sind diese beiden verfressen... - nichts ist vor ihnen sicher...

    AntwortenLöschen